Ehrenvorsitzender des Kitzinger Tanzclub e.V. wurde 85 Jahre alt

Eigentlich wollte Franz Henke, langjähriger ehemaliger Vorstand und Ehrenmitglied des KTC an einer ganz normalen Trainingsstunde teilnehmen und für seine Gruppe ein Glas Sekt ausgeben. Zu seiner Überraschung fanden sich aber nach und nach circa 60 Mitglieder des KTC im Kolosseum ein, um ihn lautstark mit einem “Happy Birthday” Ständchen und dem anschließenden Schlachtruf des KTC, einem dreifachen „Quick Quick Slow“, zu ehren. Der erste Vorstand des KTC Markus Hesterberg gratulierte dem Jubilar Franz Henke zu seinem 85. Geburtstag im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder und würdigte seine Verdienste für den Tanzclub. Sichtlich gerührt, nahm der Jubilar die Glückwünsche und die Geschenke des Vorstandes und seiner Tanz-Kollegen entgegen, bevor er mit seiner Tochter als Ehrentanz einen langsamen Walzer auf das Parkett legte – formvollendet, wie eh und je.

Herr Henke war im Wesentlichen daran beteiligt, dass der Tanzclub in Kitzingen gegründet wurde. Er führte bis 2015 fünfzehn Jahre lang als 1. Vorstand die Geschicke des Kitzinger Tanzclubs. Mit seiner verstorbenen Frau Waltraud Henke war er auch als Turniertänzer erfolgreich und bis in die S-Standardklasse aufgestiegen. Auch heute tanzt Herr Henke leidenschaftlich gerne, geht regelmäßig zum Training und ist in „seinem“ Club, wann immer es möglich ist.

Auch er ist froh, dass nach den letzten zweieinhalb Corona-Jahren, die für den KTC alles andere als einfach waren, wieder so etwas wie Normalität eingetreten ist.  Seit den Lockerungen der Corona-Auflagen darf auch im KTC wieder getanzt werden. Trainingsstunden werden abgehalten,  eine neue Anfängergruppe hat im Mai begonnen, die monatlichen Tanztreffs finden statt und ein Frühlingsball im Mai hat bereits großen Anklang gefunden. So war es auch für den Ehrenvorsitzenden Franz Henke sichtlich eine große Freude, als er auf dem Mai-Ball wieder tanzen konnte.

Der Mai-Ball war ein so großer Erfolg, dass der Vorstand für Mitte September 2022 einen weiteren Ball, wieder mit reduzierter Teilnehmerzahl, plant. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Wer Interesse hat, noch in die neue Anfängergruppe reinzuschnuppern oder als fortgeschrittener Tänzer in einer der zahlreichen Gruppen mitzumachen, kann sich gerne an Markus Hesterberg unter 09332-3956 oder info@m-hesterberg.de wenden.

Sei der Erste, der diese Info teilt!

Endlich wieder Tanzen – KTC Ball am 21. Mai 2022

Tänzer

Wie der Kitzinger Tanzclub e.V. (KTC) die Corona-Krise meisterte und die Zukunft plant

Endlich wieder darf Tanzen trainiert werden. Zwar aktuell nur mit einem strengen Hygienekonzept, aber wieder Parkettboden unter den Tanzschuhen zu haben, ist für die meisten Mitglieder des KTC ein schönes Gefühl.

Die letzten zwei Corona-Jahre waren für den KTC alles andere als einfach. Monatelange Schließungen und damit verbundene sinkende Einnahmen und Mitgliederaustritte brachten den Verein, wie viele andere Vereine auch, an seine finanziellen Grenzen.

Zwar ist der KTC in der glücklichen Lage, Eigentümer des Kolosseums zu sein, so dass zumindest keine Mietkosten anfallen. Aber auch so sind die Unterhaltskosten immens und fordern von Schatzmeister Bruno Botschka einiges an Geschick, die Kosten in Grenzen zu halten. Eine neue Anfängergruppe im Mai, Wiederaufleben des Tanztreffs, Thekenverkauf und ein Frühlingsball im Mai können helfen, wieder normale Einnahmen wie vor Corona zu erzielen.

Auf die Frage, ob es nicht riskant ist, mitten in der Omikronwelle einen Ball zu planen antwortete der erste Vorsitzende Markus Hesterberg: „Die Aussagen der Politiker lassen zumindest für die Sommermonate wieder etwas Hoffnung zu. Wir sind als Vorstand des KTC bislang sehr umsichtig mit Corona umgegangen. Wir haben den Trainingsbetrieb zum Schutz unserer Mitglieder meist schon vor den offiziellen Schließungen eingestellt. Die Wiederaufnahme des Trainings im letzten Sommer und jetzt im Februar erfolgte unter einem strengen Hygiene-Konzept. Dieses werde auch von den meisten Mitgliedern bereitwillig angenommen – sie wollen einfach nur wieder trainieren und das Vergessene auffrischen. Bei unserem Ball werden wir bei aller Freude am Tanzen, Corona immer im Blick haben. Der Ball wird unter den dann geltenden Hygienebedingungen stattfinden und eine reduzierte Teilnehmerzahl haben. Teilnehmen können Mitglieder und Nichtmitglieder. Auch hoffe ich, dass der Ukraine-Konflikt bis dahin gelöst ist und alle den Ball unbeschwert genießen können.“

Der KTC plant auch für den 3. Mai 2022 eine neue Anfängergruppe, bei der Neueinsteiger gerne zweimal kostenfrei schnuppern können, bevor sie Mitglieder werden. Unterrichtet werden Standard- und Lateintänze. Schritt für Schritt erlernen Anfänger oder auch Wiedereinsteiger wöchentlich Grundschritte und Figuren, um auf dem Parkett eine gute Figur zu machen. Auch in der Jugendgruppe, Freitags um 18:20 Uhr sind gerne neue Gesichter willkommen.

Wer Interesse an Eintrittskarten für den Ball mit der Band Vanilla Sky  (Eintritt 19,- Euro inklusive ein Glas Sekt) oder auch an der neuen Anfängergruppe hat, kann sich gerne an Markus Hesterberg unter 09332-3956 oder info@m-hesterberg.de wenden.

 

Sei der Erste, der diese Info teilt!

Wenn eine sinnvolle Mitgliedsentscheidung Bauchweh bereitet.

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Kitzinger Tanzclubs e.V. (KTC) am 05.12.2021 stimmten die Mitglieder schweren Herzens für eine Kompromisslösung.

Was war geschehen? Der Vorstand des KTC Markus Hesterberg hatte kurzfristig zu einer hybriden Sitzung geladen, die auch vor Ort in Kitzingen unter strenger Einhaltung der Corona-Regeln stattfand.

Notwendig wurde diese Sitzung, da die Mitglieder über den Verkauf der Liegenschaften des Kitzinger Kegelvereins abstimmen mussten. Im Jahr 2020 musste der Kegelverein seine Vereinstätigkeit beenden. In Folge standen Räume im Kolosseum, in dem auch der KTC angesiedelt ist, zum Verkauf.

Nach einigem Hin und Her, hatten der Kegelverein nun im November mit einem Käufer einen Vertrag abgeschlossen und die KTC-Mitglieder mussten darüber beraten, ob sie das ihnen zustehende Vorkaufsrecht ausüben wollen.

Trotz des Kaufpreises von knapp 100.000 Euro und den zu erwartenden Sanierungs- und Nebenkosten von hoher unbestimmter Höhe, wäre ein Kauf für den KTC sehr sinnvoll, um Schwierigkeiten mit zukünftigen Nutzern der Räume zu vermeiden. In einem Tanzclub kommt es jeden Abend zu Lärmemissionen und es ist fraglich, je nach Neunutzung der Räumlichkeiten, ob diese ein künftiger Nutzer tolerieren würde.

So war die Meinung zunächst: Kaufen!

Jedoch informierte dann der Schatzmeister des KTC Bruno Botschka umfänglich über die finanzielle Situation des Vereins. Der Corona bedingte Rückgang von 350 auf 240 Mitglieder, der Ausfall von Veranstaltungen und der Wegfall von Mieteinnahmen bereiten dem KTC aktuell einen monatlichen Fehlbetrag von ca. 500 Euro und das nun schon mehr oder weniger seit Beginn der Pandemie. Die aktuell vorhandenen Reserven reichen ca. noch ein Jahr, wenn es weiter bei den Corona bedingten Schließungen bleibt. Eine Verschuldung in Höhe von mindestens 100.000 Euro sei daher für den KTC finanziell nicht tragbar, so Bruno Botschka.

Die Mitglieder hatten in Folge ausreichend Gelegenheit diese Umstände zu diskutieren, bevor es zu einer Schlussabstimmung kam. In großer Mehrheit wurde entschieden, dass der KTC sein Vorkaufsrecht nicht ausüben wird, da dies ein zu großes finanzielles Risiko wäre.

So fiel die sinnvollere Endscheidung, die Räumlichkeiten anzukaufen, dem finanziellen Risiko, bedingt durch die pandemische Lage, zum Opfer.

Dementsprechend waren selbst die, die gegen die Ausübung des Vorkaufsrechts gestimmt hatten, nicht wirklich glücklich mit dieser Entscheidung.

 

 

Sei der Erste, der diese Info teilt!

Weihnachtsfeier mit Tanztreff im KTC

Zahlreiche Mitglieder des KTC erlebten am 8. Dezember 2019 eine ebenso stimmungsvolle wie beeindruckende Weihnachtsfeier. Vorstand Markus Hesterberg und seine Frau Christine hatten sich einige Überraschungen ausgedacht. Zuerst traten die jüngsten Mitglieder des KTC auf und zeigten in zwei Choreographien, was sie seit September gelernt haben. Markus Hesterberg bedankte sich anschließend bei allen Trainern und den Vorstandsmitgliedern mit einem Geschenk, bevor Gregorio Garrido und Heidi Schoppenhorst die Anwesenden in die Welt des argentinischen Tangos entführten. Garrido ist Tänzer, Lehrer und Choreograph in Fürth und tanzt seit 25 Jahren argentinischen Tango. Nach diesem Augenschmaus legte Christine flotte Weihnachtstanzmusik auf, es gab Glühwein, Plätzchen, Brötchen mit Wiener.  Es war ein schöner Abend und es ergeht ein großer Dank an die Organisatoren Christine und Markus.

Sei der Erste, der diese Info teilt!

Mainfranken tanzt 2019

Zum dritten Mal veranstaltete der Kitzinger Tanzclub e.V. (KTC) zusammen mit dem Tanzclub Rot-Gold Würzburg e.V. ein offenes Tanzturnier.

Die zahlreichen Teilnehmer von weit her zeigten, dass das Konzept von zwei Turnieren in zwei verschiedenen Tanzclubs an einem Wochenende sehr gut angenommen wird.

In sieben Einzelturnieren nahmen insgesamt 41 Paare in den Klassen Standard Sen. II /B/A/S, Sen. III-/B/A/S und Latein Sen. II-A/S teil. Für die begeisternden Zuschauer waren sowohl die wunderschönen Standard-Kleider der Damen, wie auch die tänzerische Leistung der Paare eine Augenweide. Im Lateintanz brachte der Hüftschwung der Tänzer den Saal zum Kochen.

Vom KTC gingen das Turnierpaar Wolfgang und Petra Riedl an den Start und erreichte in der höchsten Klasse Standard III-S den dritten Platz.

Der Tanzclub ehrte an diesem Nachmittag auch ein Urgestein des KTC, Frau Heike Winkler, die bei diesem Turnier ihren letzten Auftritt in der Turnierleitung hatte. Frau Winkler ist Gründungsmitglied des KTC und seit 30 Jahren als Wertungsrichter und Turnierleiter tätig.

Sei der Erste, der diese Info teilt!

Tanzen ist Krankengymnastik ohne Rezept

Wenn der Tanzkurs in der Schule oder der Crashkurs für den Hochzeitswalzer lange Zeit her ist, sie aber schon immer über die Tanzfläche schweben wollten, dann sind sie beim  Kitzinger Tanzclub gut aufgehoben.

Tanzen ist aus gesundheitlichen Gründen sehr zu empfehlen. Mit Ihrem Partner zusammen werden beim Tanzen relativ spielerisch das Gleichgewicht, die geistige Lernfähigkeit und die körperliche Beweglichkeit geschult.

Im Tanzclub finden von Montag bis Freitag verschiedene Gruppen- und Trainingsangebote in verschiedenen Leistungsgruppen statt.

Es gibt Freizeitsportler, die mehr Geselligkeit suchen und für die das Tanzen dazu gehört, aber nicht so ernsthaft betrieben wird. Dann gibt es die große Gruppe der Breitensportler. Diese trainieren Woche für Woche die verschiedenen Tänze vom Langsamen Walzer bis Cha Cha Cha und Tango. Nur etwa zehn Prozent der Mitglieder sind Turnierpaare, die das Tanzen als Leistungssport erfolgreich betreiben.

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Er werden in jedem Jahr über die reinen Trainingszeiten hinaus zahlreiche Aktionen geboten. Beim Sommer- und Chrysanthemenball, der  Nikolausparty oder der Silvesterparty kann oft bis weit nach Mitternacht getanzt werden. Es besteht die Möglichkeit an der Abnahme des Tanzsportabzeichens und bei einem Tanzturnier im Kolosseum teilzunehmen. Für die Kinder und Jugendlichen des Vereins gib es eine Skifreizeit, einen Kinderfasching und DVD- und Spieleabende. Und die ganz Kleinen tanzen in der „Mickey-Mouse-Gruppe“ und toben sich beim KTC-Kinderfasching aus. Erwachsene wie Jugendliche beteiligen sich  am VR Bonuslauf. Daneben finden diverse Ausflüge der Mitglieder statt, es gibt ein spezielles Turniertraining und am ersten Sonntag im Monat ein Tanztreff für Mitglieder und Gäste.

Als kommendes Highlight findet am 19. Oktober 2019 der Chrysanthemenball statt und  in Kooperation mit dem Tanzclub Rot-Gold Würzburg ein zweitägiges Turnier am 23. und 24. Novemnber 2019.

Im  September beginnt wieder eine neue Einsteigergruppe. In regelmäßigen Trainingsabenden wird in der Anfängergruppe von Null an Tanzen gelernt. Gerne können Interessierte zweimal kostenlos teilnehmen („schnuppern“). Die neue Anfängergruppe beginnt am 18. September 2019  im Kolosseum in Kitzingen. Der erste Übungsabend mit Wilfried und Angelika Konrad  findet von 19:00 bis 20:00 Uhr statt. Es werden keine Tanzkenntnisse vorausgesetzt. Wer gerne tanzen möchte und keinen Tanzpartner hat, kann sich natürlich auch anmelden. Die Trainer helfen dann gerne, eine Tanzpartner zu finden.

Die Kindertanzgruppen beginnen am 16. September 2019 um 16:30 Uhr für die 4-7 Jährigen und um 17:15 Uhr für die 8-14 Jährigen. Neue Gesichter sind gerne gesehen. Kommt zu uns und beginnt eure Tanzkarriere mit coolen Moves und modernen Line-Tänzen. Gerne könnt Ihr zu den Trainern Melanie und Leon zum Schnuppern kommen.

Informationen erteilt Markus Hesterberg Tel. 09332/3956, E-mail: ktc@m-hesterberg.de oder Wilfried Konrad, Tel. 09323/5352, E-Mail: wilfried.konrad@freenet.de.

Sei der Erste, der diese Info teilt!

DTSA-Abnahme 2019 – Tanzsternchen für die Jüngsten

Am Sonntag, den 21. Juli 2019 fand im Kitzinger Tanzclub (KTC) im Kolosseum die Abnahme des DTSA-Tanzsportabzeichens statt. 24 Tanzpaare erlangten erfolgreich ihr Abzeichen in Bronze, Silber, Gold oder Brilliant.

Unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer zeigten auch die Jüngsten im KTC, die Mickey-Mouse-Gruppe der 4-7 jährigen Kinder, ihr Können. Elf Kinder erlangten ihr erstes Tanzsportabzeichen, das „Tanzsternchen“. Die Aufregung war groß, aber die Kindergruppe absolvierte mit Bravour zwei Tanzchoreografien, die sie mit ihren Trainern Melani Somogyi und Leon Johannsen eingeübt hatten.

Am Ende der Aufführung ließ sich schwer sagen, wer mehr strahlte, die erfolgreichen Tanzkinder oder deren Eltern.

Wer nun neugierig auf Tanzen im KTC geworden ist, kann gerne am 18. September um 19:00 Uhr zur neuen Erwachsenen-Einsteigergruppe oder am 16. September um 16:30 Uhr (4-7 Jährige), bzw. um 17:15 Uhr (8-14 Jährige) zur Kindertanzgruppe kommen.

Das Tanzsternchen erhielten:

Bassima Frieling, Isabell-Viktoria Ruppel, Jolina Holzweißig, Jonathan Herrmann, Julia Peuker, Lea Gernert, Lina Sallam, Magdalena Dankworth, Sarah Sallam, Sophia Dietz, Victoria Kindler

Das DTSA-Abzeichen in Bronze erhielten:

Ingrid und Hanjo von Wietersheim, Gerlinde und Erhard Düll, Gertrud Förster, Manfred Sauf, Gerdi Holl, Andreas Seubert, Christine und Dr. Wolf-Dieter Kempf, Margit und Klaus Kilian, Jutta und Michael Kraus, Carmen undThorsten Priesnitz, Elke Kunze, Christel Paul, Alfred Balling, Theresa Dieter, Hermann Helgert, Ludmilla Golub, Hugo Deppisch, Eva-Maria Ölschläger, Julian Müller, Natalia Serov

Das DTSA-Abzeichen in Silber erhielten:

Melissa Ölschläger, Bastian Hesterberg, Eva Nagy, Gennaro Fasel, Bettina Purucker, Wolfgang Weinfurter, Eda Kartal, Fabian Benkert, Amanda Ölschläger, Leon Johannsen, Danuta Rügammer, Eva Wohlfeil, Fabian Ekrutt

Das DTSA-Abzeichen in Gold erhielten:

Petra und Wolfgang Riedl

Das DTSA Abzeichen in Brilliant erhielten:

Christine und Markus Hesterberg, Gunda Witteck, Joachim Pfarr

 

 

 

Sei der Erste, der diese Info teilt!

Mainfranken tanzt

KTC-Turnierpaar Petra und Wolfgang Riedl

Zum zweiten Mal veranstaltete der Kitzinger Tanzclub e.V. (KTC) zusammen mit dem Tanzclub Rot-Gold Würzburg e.V. ein offenes Tanzturnier.

Die zahlreichen Teilnehmer von weit her, manche kamen aus Berlin und Österreich, zeigten, dass das Konzept von zwei Turnieren in zwei verschiedenen Tanzclubs an einem Wochenende sehr gut angenommen wird.

In neun Einzelturnieren nahmen insgesamt 65 Paare in den Klassen Standard Sen. II C/B/A/S, Sen. III C/B/A/S und Latein Sen. II S teil. Für die begeisterten Zuschauer waren sowohl die wunderschönen Standard-Kleider der Damen wie auch die tänzerischen Leistungen der Paare eine Augenweide.

Vom KTC gingen drei Paare an den Start und belegten mittlere Plätze. Dabei erreichte das Turnierpaar Wolfgang und Petra Riedl in der höchsten Klasse Standard III S einen guten fünften Platz.

Sei der Erste, der diese Info teilt!